Willkommen bei der GRENKE-Stiftung

 

 

Die GRENKE-Stiftung wurde am 26. Oktober 2004 von Wolfgang Grenke ins Leben gerufen. Sie ist eine unselbständige Stiftung des privaten Rechts. Die Stiftung ist steuerbegünstigt und verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige und gemeinnützige Zwecke.

Zweck der Stiftung ist die gezielte Förderung des Sports – insbesondere des Schach- und Galopprennsports. Daneben engagiert sich die Stiftung im Bereich der bildenden Kunst, der Architektur und des Denkmalschutzes. Ein weiteres besonderes Anliegen besteht in der Jugendförderung, der Förderung von Wissenschaft und Forschung und der Förderung von mildtätigen Zwecken.

 

Engagement in der Lichtentaler Allee 8

 

Anfang April 2009 eröffnete die GRENKE-Stiftung das Museum LA8 - Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts im Anwesen der Lichtentaler Allee 8.

Das Museum selbst ist im Neubau des Gebäudekomplexes untergebracht. Es ist der Vermittlung der Kunst, Kultur und Technikgeschichte des 19. Jahrhunderts gewidmet. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 400 qm bietet das Museum Raum für umfangreiche Präsentationen.  Lesen Sie mehr

 

In der angefügten Museumspädagogik bildet der Bereich Lernen und Behalten den Schwerpunkt des altersspezifischen Programms.   Lesen Sie mehr


In der Lichtentaler Allee 8 ist ebenso das Schachzentrum Baden-Baden angesiedelt, das auch dem mehrfachen deutschen Schachmeister OSG Baden-Baden die Heimstätte bietet.  Lesen Sie mehr